In den frühen Tagen der D-Mark: Die Währungsreform 1948

Der Krieg lag gerade einmal drei Jahre zurück. Die ihn an Leib und Seele halbwegs unversehrt überlebt haben, konnten von Glück reden. Ein schützendes Dach über dem Kopf, das Regen und Schnee daran hinderte, nachts direkt auf die Schlafenden zu fallen, erschien vielen als bloße Träumerei. Der Einschätzung des Historikers Tony Judt zufolge waren rund … In den frühen Tagen der D-Mark: Die Währungsreform 1948 weiterlesen