Pop Art und Werbung, Kunst und Kommerz in den 1950ern und 1960ern

"Die Wahrheit ist, die Kunstgalerien werden überschwemmt von dem schwachköpfigen und nichtswürdigem Stil von Kaugummikauern, Backfischen und, schlimmer noch, von Straftätern. Ich kann weder darüber ins Schwärmen geraten noch sehe ich irgendeinen Grund, es reizvoll zu finden, so wenig, wie wenn ich eine Stunde lang Rock and Roll zuhören würde, in den ein paar Noten … Pop Art und Werbung, Kunst und Kommerz in den 1950ern und 1960ern weiterlesen

Buchbesprechung: „Die scheinheilige Supermacht“ von Michael Lüders

Mit Peter Scholl-Latour, seinem 2014 verstorbenen Vorgänger im Amt des Präsidenten der Deutsch-Arabischen Gesellschaft, teilt der arrivierte Nahost- und Islamexperte Michael Lüders die Eigenschaft, oft genug unbequeme Wahrheiten abseits des medialen Mainstreams ausgesprochen und stichhaltig begründet zu haben. Ist es ihm auch dieses Mal mit der im März 2021 im Verlag C. H. Beck erschienenen … Buchbesprechung: „Die scheinheilige Supermacht“ von Michael Lüders weiterlesen

Schauplatz Südostasien: Kolonialzeit und Indochinakriege

Der im August 1964 von nordvietnamesischen Schnellbooten mit Torpedos gegen Schiffe der US Navy im Golf von Tonkin vorgetragene Angriff hat stattgefunden, ohne dass es dabei zu Beschädigungen oder Zerstörungen gekommen wäre. Für den auf den ermordeten John F. Kennedy nachfolgenden neuen US-Präsidenten Lyndon B. Johnson war damit dennoch die Grundlage für ein über die … Schauplatz Südostasien: Kolonialzeit und Indochinakriege weiterlesen

Der Kalte Krieg in 5 Filmen

1. Der Dritte Mann Uraufführung: August 1949; Regie: Carol Reed; Originaltitel: The Third Man; s/w. Die Dreharbeiten an den Originalschauplätzen in Wien begannen im Oktober 1948, die letzten Kampfhandlungen des Weltkriegs lagen gerade einmal dreieinhalb Jahre zurück. Schon zu Jahresbeginn ist der als Drehbuchautor verpflichtete Schriftsteller Graham Greene zu Recherchezwecken vor Ort gewesen. Was er … Der Kalte Krieg in 5 Filmen weiterlesen

Wettlauf in den Weltraum

Unterhalb einer gedachten Linie in 100 Kilometer Höhe über dem Meeresspiegel spricht man von Luftfahrt, darüber von Raumfahrt. Das Flugverhalten von Objekten, die es bis in diese Region schaffen, verändert sich dort oben grundlegend, da ein nennenswerter dynamischer Auftrieb nicht mehr stattfindet. Zu Ehren des 1881 in Budapest geborenen Physikers Theodore von Kármán spricht man … Wettlauf in den Weltraum weiterlesen

Bundeskanzler Konrad Adenauer

"Es besteht für uns kein Zweifel, dass wir nach unserer Herkunft und nach unserer Gesinnung zur westeuropäischen Welt gehören." Regierungserklärung des Bundeskanzlers vor dem Deutschen Bundestag am 20. September 1949 Als Konrad Adenauer am 15. September 1949 vom Bundestag mit der Mehrheit von 202 der 402 stimmberechtigten Mitglieder des Hauses zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik … Bundeskanzler Konrad Adenauer weiterlesen

Die Volksaufstände in der DDR 1953 und Ungarn 1956

Risse in der schönen neuen Welt des Arbeiter-und-Bauern-Staates Was sich am 17. Juni 1953 in lautstarken Demonstrationen und Streiks Bahn brach, war nicht auf prominente Berliner locations wie Potsdamer Platz oder Stalinallee, die heutige Karl-Marx-Allee, beschränkt. Weit mehr als eine Million Menschen ist auch anderenorts in Magdeburg und Halle, in Cottbus oder Rostock, in Erfurt, Dresden, … Die Volksaufstände in der DDR 1953 und Ungarn 1956 weiterlesen

Als die Stasi entstand

In Vergangenheit und Gegenwart haben Staaten die Frage, ob sie eine Geheimpolizei benötigen unterschiedlich beantwortet. In der Bundesrepublik Deutschland von heute wird peinlich genau darauf geachtet, dass nachrichtendienstliche und polizeiliche Aufgabenbereiche strikt voneinander getrennt sind. Die Auslandsaufklärung ist dabei dem Bundesnachrichtendienst (BND) zugeordnet, während die Spionageabwehr im Inneren Sache des Verfassungsschutzes ist. Polizeiarbeit ist ganz … Als die Stasi entstand weiterlesen

In den frühen Tagen der D-Mark: Die Währungsreform 1948

Der Krieg lag gerade einmal drei Jahre zurück. Die ihn an Leib und Seele halbwegs unversehrt überlebt haben, konnten von Glück reden. Ein schützendes Dach über dem Kopf, das Regen und Schnee daran hinderte, nachts direkt auf die Schlafenden zu fallen, erschien vielen als bloße Träumerei. Der Einschätzung des Historikers Tony Judt zufolge waren rund … In den frühen Tagen der D-Mark: Die Währungsreform 1948 weiterlesen

Beginn des Kalten Krieges

Als die Kriegsgegner nicht mehr da waren, gelangte eine ungewöhnliche Allianz, die sich angesichts der vorhandenen Bedrohung notgedrungen zusammengefunden hatte, rasch an ihr Ende. Ihre Existenz war ohnehin allein den gemeinsamen Feinden geschuldet: Nachdem Italien 1943 die Achse verlassen hatte, waren die bedingungslose Kapitulation des nationalsozialistischen Deutschlands und des japanischen Kaiserreichs das verabredete Ziel. Die … Beginn des Kalten Krieges weiterlesen